Montag // 28. Oktober // 20 Uhr

Lachen bis die Tränen kommen, Unverständliches endlich verstehen und verblüffendes Neuwissen mit nach Hause nehmen – UN-GLAUBLICH

Im Chorraum der Reinoldikirche kam erfrischende Wissenschaft auf die Bühne und verwandelte Forscher*innen zu grandiosen Slammern. Knackige zehn Minuten hatten sie Zeit, das Publikum von ihrer eigenen Forschung zu überzeugen. Am Ende entschied der Applaus über den amüsantesten, kreativsten und verständlichsten Vortrag.

Der UN-GLAUBLICH Science Slam befasste sich mit überraschenden und verblüffenden Themen aus der Welt der Wissenschaft. Sprachwissenschaft, Klimatologie oder Maschinenbau – scheinbar alltägliches wird bei näherem Hinsehen eben manchmal doch unglaublich.

  • Verena Romoth aus Wuppertal hatte lustige und spannende Geschichten über den Spracherwerb von Grundschulkindern zu erzählen.
  • Markus Brüne aus Bochum hatte spannende Facts aus dem Forschungsbereich der U-Bahn-Klimatologie dabei.
  • Peter Schneider aus Aachen zeigte uns, wie unglaublich vielseitig der Werkstoff Kunststoff sein kann.
  • Valerie Vaquet aus Bielefeld wurde das kreative Potenzial von Künstlicher Intelligenz
    beleuchten.


Rainer Holl - Autor, Slam Poet, Moderator und Literaturvermittler, führte durch den Abend.

Eine Kooperation mit dem Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und der Agentur LUUPS (Dortmund)

Gefördert von der Fachhochschule Dortmund

 

Fotos: Stephan Schütze | Jörg Neuhaus | Sven Gettys | Frank Kurczyk