"Es liegt im Stillsein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung aus das Wesentliche." (Dietrich Bonhoeffer)

Einführung in christliche Meditation und Kontemplation

dienstags: 19. Mai/26. Mai/9. Juni/16. Juni 2020 
19.30–21.15 Uhr

 

Vier Abende in der Reinoldikirche laden ein:

zur Ruhe zu kommen

Abstand zu gewinnen

durch-zu-atmen

dem Geheimnis meines Lebens nachzuspüren.  

 

Das Herzensgebet hat sich dafür als eine kraftvolle und einfache Praxis erwiesen, in die wir uns einüben werden. Es ist ein seit Jahrhunderten in der christlichen Spiritualität geübter kontemplativer Gebetsweg. Im Raum der Stille können wir uns selbst begegnen, der Sehnsucht des eigenen Herzens folgen und uns auf Gottsuche begeben. Die Begegnung mit einer biblischen Geschichte vertieft das je eigene Lebensgespräch mit Gott. In diesem Stillesein kommt es auch zur Wahrnehmung dessen, was mein Leben bedrängt. Und zugleich liegt darin eine wunderbare Macht, die aufrichtet und neue Kraft gibt.
Die geistlichen Übungen geben Raum, spirituelle Anregungen für den Alltag zu entdecken und Orientierung und Sinn für das eigene Leben (neu) zu finden. 

Elemente der Abende:

  • spirituelle Impulse
  • Hinführung zum Herzensgebet
  • einfache Übungen zur Entspannung und Wahrnehmung des Körpers
  • Hinführung in die betende Betrachtung eines biblischen Wortes
  • Gebet der liebenden Aufmerksamkeit

Im Schweigen und stillen Sitzen auf einem Stuhl oder Meditationsbänkchen richten wir uns auf den gegenwärtigen Augenblick aus. Die Sammlung auf ein Wort hilft, zur Ruhe zu kommen und offen zu werden für die Gegenwart Gottes. Einfache Körperübungen im Stehen oder Liegen bereiten darauf  vor. 

Wer christliche Meditation und Kontemplation kennenlernen oder vertiefen möchte, ist herzlich willkommen. Der Weg ist auch gehbar für Menschen, die keine oder keine große Bindung zur Kirche haben. 

Leitung und weitere Informationen:
Susanne Karmeier, Pfarrerin an der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi
karmeier@sanktreinoldi.de
0231. 91 25 337 

Ort: Reinoldikirche/ Chorraum 
nach 19.30 Uhr kein Einlass mehr

Anmeldung bis zum 8. Mai 2020 
Die Teilnehmer/-innenzahl ist begrenzt. Da die vier Abende aufeinander aufbauen, wird die Teilnahme an allen Terminen vorausgesetzt. Die Abende dienen der Praxis und Erprobung. 
Bitte achten Sie auf bequeme Kleidung und bringen Sie eine Decke und/oder Matte und warme Socken mit; wenn vorhanden, gerne auch eine eigene Meditationsbank oder Ihr Sitzkissen.

Offene Abende zur gemeinsamen Übung des Herzensgebets – ein Meditationsweg 

montags, einmal im Monat
20 - 21.30 Uhr (maximal)

ab 19.30 Uhr Ankommen oder Dazufinden
Eine Gelegenheit bei Wasser und Tee in der Reinoldikirche in Ruhe anzukommen, Fragen anzusprechen oder ins Gespräch zu kommen. Eine An- oder Abmeldung ist nicht erforderlich.

Termin bis zu den Sommerferien 2020: 
16. März / 20. April / 4. Mai / 8. Juni / 6. Juli 2020 

Für alle, die bereits Erfahrungen im Raum der Stille gemacht haben, 
die mit dem Herzensgebet und Meditation vertraut sind,
die Interesse am Üben christlicher Meditation und Kontemplation haben und dies vertiefen möchten.
Willkommen sind auch die, die keine oder keine große Bindung zur Kirche haben.

Elemente der Abende:

  • spiritueller Impuls
  • Körperübungen zur Entspannung, Wahrnehmung und Vorbereitung auf das Sitzen in der Stille –
    getreu dem Motto von Teresa von Avila: „Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ 
  • in regelmäßigen Abständen Schrift- oder Bildbetrachtungen
  • Herzensgebet (2 x 20 Minuten)
  • Segen zur Nacht

Leitung: Susanne Karmeier, Pfarrerin an der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi

Ort: Reinoldikirche / Chorraum
nach 20 Uhr kein Einlass mehr 

„Die Sehnsucht Gottes ist der lebendige Mensch.“ (Augustinus)
„Den Weg findet, wer in sein Herz zurück findet.“ (Bernhard von Clairvaux)

Angebot geistlicher Begleitung 

Im Raum der Stille kann sich Gottesberührung ereignen und wir begegnen uns selbst. Wir kommen in Kontakt mit unserer Suche nach unserer eigenen Lebenswahrheit, mit Hoffnungen oder offenen Fragen, auch mit der Not von Erfahrungslosigkeit. Manchmal tauchen alte Lebensthemen wieder auf oder Neues, Verwandlung kündigt sich an. Dann kann eine geistliche Begleitung hilfreich sein. Eine Gesprächsbegleitung ist möglich. Sie ist – wie die Teilnahme an den Abenden der Kontemplation - ein kostenfreies Angebot.

 

Informationen: 
Susanne Karmeier, Pfarrerin an der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi
karmeier(at)sanktreinoldi.de
0231.91 25 337
oder unter www.forum-geistliche-begleitung.de