Eine Kerze anzünden lassen – von Ferne

Das Licht der Kerze ist eines der wichtigsten Zeichen, die uns durch das Jahr begleiten. In der Osternacht tragen wir die Osterkerze als Zeichen unserer Hoffnung in die Kirche. An ihr entzünden wir im Laufe des Jahres die Taufkerzen und auch die Lichter, mit denen wir an unsere Verstorbenen denken. In der Offenen Kirche gibt es Tag für Tag die Möglichkeit, eine Kerze anzuzünden, es mit Gedanken, Wünschen, Bitten, Dank, Freude, Klage, mit einem stillen Gebet Richtung Himmel zu verbinden. Das ist für viele Besucher:innen der Reinoldikirche ein wichtiges Ritual. Jede Kerze ein Hoffnungslicht.

Manchmal ist es nicht möglich, sich selbst auf den Weg zu machen. Manche, die St. Reinoldi verbunden sind, können nicht mehr kommen. Und trotzdem und vielleicht gerade dann tut es gut, mit dem eigenen Erleben, mit Not, Sorgen, Hoffnungen und Wünschen für uns und für andere nicht allein zu bleiben. Sie miteinander zu teilen. Stellvertretend ein Licht dafür aufleuchten zu lassen.

Wenn Sie in diesen Tagen eine Kerze in der Reinoldikirche entzünden lassen möchten, tun wir das gerne für Sie. Schicken Sie uns dazu eine Mail an karmeier(at)sanktreinoldi.de. Wenn Sie mögen auch Ihre Anliegen, Gedanken, Bitten. Wir nehmen Sie mit und zünden eine Kerze dafür an. Freitagsabends gegen 18 Uhr. Denken oder beten Sie sich gerne dazu. Es reicht auch einfach der Wunsch, eine Kerze zu entzünden – ohne weitere Erklärungen.

 
------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Bei Gesprächsbedarf und für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an Susanne Karmeier, Pfarrerin an der Ev. Stadtkirche St. Reinoldi • karmeier@sanktreinoldi.de | 0231. 91 25 337