Unter dem Titel „Dortmunder Passagen. Ein Stadtführer“ lädt dieses Buch zu einem neuen und zum wiederholten Entdecken der Stadt ein. Fünf Routen erschließen die Stadt und legen Erzählwege durch Dortmund. Sie erschließen zugleich das Stadtgebiet, wie sie Geschichte und Gegenwart an konkreten Orten sichtbar und verstehbar machen.

Die „Dortmunder Passagen“ sind kein klassischer Reiseführer. Viele konkrete Informationen zu einzelnen Orte und Objekten – angefangen bei der genauen Adresse, über Öffnungszeiten bis hin zu Jahreszahlen – lassen sich heute auf einfachste Weise unterwegs im Internet recherchieren. Doch wie fügen sich diese Einzelinformationen zu einem Bild zusammen? In welcher Erzählung ergeben sie einen Sinn?

Das Buch-Team mit Henriette Brink– Kloke, Henrike Haug, Michael Küstermann, Elke Möllmann, Stefan Mühlhofer, Marita Pfeiffer, Wolfgang Sonne, Jens Stöcker und Barbara Welzel hat in ausführlichen Diskussionen fünf Themen gewählt, die versprechen, diese Stadt in ihrem Eigen-Sinn zu erschließen:Wege, Wasser, Materialien, Stadt und Land, Spielräume. Sie bestimmen den Sound dieser Stadt. Die Routen laden ein, die Stadt in ihrer Vielschichtigkeit, beim Gehen oder Fahren zu entdecken. An ihnen liegen Adelsschlösser, Parks, Gasleitungen, auf das Mittelalter zurückgehende Dorfstrukturen und Kirchen, Bauten der Nachkriegsmoderne und des Strukturwandels sowie Hochschulen. Naturgeschichte und Kulturgeschichte greifen ineinander.

Das Buch kann im Sessel, im Café oder auf einer Bahnfahrt durchschmökert werden. Und vielleicht macht es dann auch Lust, sich – wie die Stadtschlenderer, die das Flanieren als Erkenntnismethode für die neuen Großstädte des 20. Jahrhunderts entwickelt haben – in Dortmund herumtreiben zu lassen.

Informationen: Pfarrer Michael Küstermann // kuestermann(at)sanktreinldi.de // 0231.88 23 009

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Stadtführer ist ab dem 1. Juni 2019 im reinoldiforum an der Reinoldikirche, Ostenhellweg 2, 44135 Dortmund (Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 11.00 bis 17.00 Uhr) 

und zusätzlich während des Kirchentages von 10.30 bis 20.00 Uhr im Pavillon «stadt Paradies sanktreinoldi“ an der Reinoldikirche zum Preis von 15 Euro erhältlich.