Im besonderen Flair der Reinoldikirche veranstalten die Ev. Stadtkirche St. Reinoldi und das Ev. Bildungswerk Dortmund einmal im Jahr einen Poetry Slam Spezial.Junge Poetinnen und Poeten machen mit ihren selbstgeschriebenen Texten den Chorraum der Kirche zu ihrer Bühne. Sie haben fünf Minuten Zeit, um das Publikum zu begeistern. Hilfsmittel sind nur ein Mikrofon und die aufgeschriebenen Worte auf einem Blatt Papier. Wer am meisten Applaus erhält, zieht ins Finale ein.

Den Dichterwettstreit in St. Reinoldi moderiert der überaus wortgewandte Sebastian23

 

 „schaut hin“

… auf das, was auf unseren Straßen, in unseren Häusern, in der Welt, um uns und in uns vorgeht. Auf das, was unser Denken und Handeln beeinflusst. Auf das, was möglich ist. Schauen ist mehr als sehen. Ist auch, über das, was vor Augen steht, hinaussehen. Visionen haben. Träumen. Kritisch hinterfragen. Schauen hat mit Erkennen zu tun. Ob Lyrik oder Prosa – zu erwarten ist Humorvolles oder Ernstes, mal ganz Persönliches, oft Hochpolitisches. Erstaunliches, Mögliches, Unglaubliches.

Wir informieren Sie hier, wann der nächste Poetry-Slam in St. Reinoldi wieder möglich sein wird.
_____________________________________________________________

St. Reinoldi ist seit 2014 beliebte Slam-Bühne für streitbare und himmlische Themen:

  • 2019    „unglaublich"
  • 2018    Quo Vadis?
  • 2017    „Mach´s Maul auf!“
  • 2016    fair-dächtig?!
  • 2014    Streitbar! Glaube und Politik

Einen Eindruck davon gibt es HIER

 

Poetry Slam in St. Reinoldi - in Kooperation mit dem Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und WortLautRuhr 
Ansprechpartner/in: Susanne Karmeier (St. Reinoldi) 0231.91 25 337 / Felix Eichhorn (EBW) / Uwe Optenhövel (EBW) 0231.54 09 42