Freitag // 30. November // 18.30 – 21.30 Uhr

mit Ibrahim Azar (Bischof der Evangelischen Kirche von Jordanien und dem Heiligen Land)
Annette Kurschus (Präses der EKvW)
Reinhard C. Schneider (eh. ARD-Korrspondent in Tel Aviv)
Musik: Schirin Partowi / Murat Cakmaz (Avram-Ensemble)

Im Mai 1948 wurde der Staat Israel ausgerufen. Nach der Tragödie der Vernichtung (Shoa) in den deutschen Vernichtungslagern bedeutete die Staatsgründung für das jüdische Volk das Ende einer fast 2000 Jahre andauernden Diaspora und Verfolgung. Für die Mehrheit der Bevölkerung im Staat Israel ist daher das Jubiläum der Staatsgründung ein Grund der Freude. Für die Palästinenser*innen in den heute besetzten Gebieten des Westjordanlandes, im Gazastreifen und in anderen Ländern verbindet sich mit dem Gründungsdatum des Staates Israel die Erfahrung von Vertreibung und Zerstörung ihrer angestammten Heimat. „Naqba“, arabisch für „Katastrophe“, nennen sie die Ereignisse im Umfeld der Staatsgründung und des israelischen Unabhängigkeitskrieges.
Wo stehen Israel und Palästina heute – 70 Jahre nach der Staatsgründung – und welche Zukunftsprognosen sind für die Konfliktregion vorhanden? Richard C. Schneider wird Antworten darauf geben. Bischof Ibrahim Azar berichtet von seinen Erfahrungen als palästinensischer Christ. Präses Annette Kurschus eröffnet den Abend. Den Abend beschließt eine Aussprache mit den Referenten.

Tickets: 5 Euro an der Abendkasse / Um Anmeldung wird gebeten

……………………………………………………………………………………………………..


Samstag // 1. Dezember // 9.30 – 16.00 Uhr

Haus landeskirchlicher Dienste, Olpe 35, 44135 Dortmund


„Christliche Positionen zu den biblischen Vorstellungen von Landnahme und Landverheißung und Beispiel gemeinsamen Lernens und Verstehens“

In Vorträge und Workshops kommen Positionen aus dem christlich-jüdischen Dialog und aus palästinensich-christlicher Perspektive zur Sprache und können diskutiert werden. Gesprächspartner sind Dr. Stefan Meißner (Ev. Kirche der Pfalz), Bischof Ibrahim Azar (Jerusalem) und in Projekten in Israel und Palästina Engagierten. 
Themen der Workshops am Nachmittag sind dem angefügten Flyer zu entnehmen.

 
Tagungsbeitrag (Mittagessen inkl): 25 Euro

Anmeldung zu beiden Veranstaltungen: Andrea Wiesemann (MÖWe) Tel. 0231-540970; e-mail andrea.wiesemann(at)moewe-westfalen.de

Veranstalter: Ev. Akademie Villigst | Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung 
Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. | Ev. Stadtkirche St. Reinoldi | Ev. Kirche von Westfalen