Der Chorraum von St. Reinoldi anders gesehen

St. Reinoldi ist ein Ort, der durch die Zeiten hindurch schon viel gesehen und überstanden hat. Und viel geborgen. Alltag und Sonntag.
Gute Zeiten und Zeiten voller Entbehrungen.

Es ist ein Ort, an dem sich etwas von der Geschichte der Stadt Dortmund entdecken lässt. Und er erzählt etwas von der Geschichte Gottes mit uns Menschen. Sein Kraftzentrum ist der Chorraum mit seinem Altarretabel und den beredten Bildern. 2011 hat sich der Fotokünstler Benito Barajas in der Kirche eingeschlossen, hat ungewöhnliche Lichtverhältnisse geschaffen, hat ungewohnte Perspektiven eingenommen und sie auf Fotos festgehalten. Im Rahmen der Ausstellung ALTAR BILDER * --- waren sie in der Reinoldikirche erstmals zu sehen. Nun ermöglicht der Bilderreigen des Films „Reinoldi anders gesehen“ die Möglichkeit, den Chorraum der Reinoldikirche jenseits der vielleicht vertrauten Sehgewohnheiten als mystischen Raum wahrzunehmen. Bilder ohne Worte von Benito Barajas. Mit "Lied ohne Worte" (Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), op 30, Nr.3) gespielt von Reinoldikantor Christian Drengk.

 

Film: "Mystischer Chorraum"

Der Film bei YouTube

 

-------------------------------------------------

 

Herzlichen Dank an Benito Barajas für seine Bilder und an Gestaltmanufaktur für das Design.

-------------------------------------------------