Unter höchstem künstlerischen Anspruch und handwerklicher Präzision gelang es unter der Leitung des Architekten Herwarth Schulte, den im Zweiten Weltkrieg zerstörten Kirchbau behutsam neu zu interpretieren und zugleich zu bewahren. Der wieder aufgerichtete barocke Turmhelm steht genauso in Einklang mit der historischen Architektur und der mittelalterlichen Ausstattung, wie die bis 1968 gefertigte Farbverglasung von Hans Gottfried von Stockhausen oder der jüngst vollendete Bau der neuen Mühleisen Orgel.

Betrachten Sie Dortmunds zentrales Wahrzeichen, die Reinoldikirche auf einer Spurensuche, die vom Beginn der Gotik über den Barock bis hin zum Wiederaufbau nach dem Zweiten Weltkrieg führt. Details wie Baunähte, Brüche oder Fehlstellen werden lesbar. Wer genau hinsieht findet noch Spuren der Farbfassung an den Säulen sowie Putzreste an den Wänden.


Samstag // 24. Februar // 11 Uhr –  Kirchenführung mit Uwe Schrader

 Lichtvision Farbraum - Stockhausens Farbverglasung

Das Licht, der Raum und die Stille machen St. Reinoldi zu einem ganz besonderen Ort. Im Einklang mit der mittelalterlichen Architektur und der kostbaren Ausstattung des Chorraumes steht die bis 1968 gefertigte Farbverglasung. Unter höchstem künstlerischem Anspruch und handwerklicher Präzision gelang es Hans Gottfried von Stockhausen, den im Zweiten Weltkrieg zerstörten Farbraum behutsam neu zu interpretieren. Entdecken Sie die Besonderheiten der Farbpracht des einzig noch erhaltenen mittelalterlichen Fensterfragmentes oder die Signatur, die Stockhausen für den Theologen Karl Barth hinterließ.

Für die Führung bitten wir um eine Spende zur anstehende Restaurierung des Altarretabels in St. Reinoldi.


Neben den regelmäßig stattfindenden Kirchenführungen bieten wir auch Führungen für Gruppen/Schulklassen an. Gern gehen wir auf Ihre individuellen Wünsche ein und setzten thematische Schwerpunkte.Das Führungsangebot richtet sich an alle Altersgruppen und Schulformen. Wenn Sie sich mit einer Gruppe zu einer Kirchenführung anmelden möchten oder Fragen dazu haben, senden Sie eine E-Mail an post(at)stadtkirchenforum.de oder rufen Sie uns an unter 0231.88 23 016 (Mi-Sa, 10-16 Uhr)
Für die Führung bitten wir um eine Spende von min. 30€. Mit jedem weiteren Euro unterstützen Sie die in diesem Jahr anstehende Restaurierung des Altarretabels.­