Öffentliche Vorlesungsreihe mit Musikvorführungen
in und aus der Stadtkirche St. Reinoldi

"Bilder und Klänge von Krieg und Frieden"

dienstags 19.30–21.00 Uhr

Die inzwischen zur Tradition gewordene öffentliche Vorlesungsreihe „Bild und Klang“ der TU Dortmund in Kooperation mit dem Stadtarchiv Dortmund und der Stadtkirche St. Reinoldi behandelt in interdisziplinären Gesprächen zwischen Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Geschichte wechselnde Themen. Die zwölf Termine im Wintersemester 2022/23 stehen unter dem Titel „Bilder und Klänge von Krieg und Frieden“.

„Es ist uns als Projektverantwortliche ein Bedürfnis und eine Verpflichtung, die Gegenwart im Spiegel von historischen Erinnerungen und Forschungen, Mythen und Erzählungen, Kunst und Musik besser zu verstehen und verantwortungsvoll zu gestalten“, erklärt Prof. Barbara Welzel vom Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund die Wahl des Themas.


13. Dezember

Am letzten Abend der öffentlichen Vorlesungsreihe „Bilder und Klänge von Krieg und Frieden“ im Jahr 2022 setzen der Historiker Dr. Stefan Mühlhofer (Stadtarchiv Dortmund), der Musikwissenschaftler Prof. Michael Stegemann und die Kunsthistorikerin Prof. Barbara Welzel (beide TU Dortmund) das interdisziplinäre Gespräch über religiös motivierte Kriege, Verfolgung und Exil sowie den 30jährigen Krieg fort. Der musikalische Teil ist den wegen ihres Glaubens verfolgten Hussiten und Hugenotten gewidmet. Der historische Beitrag setzt die Überlegungen zum 30jährigen Krieg (1618-1648) fort und fragt, warum dieser Krieg, trotz Bemühungen, nicht im Jahr beendet werden konnte, sondern weitere achtzehn Jahre Krieg, Zerstörung und Elend im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation herrschten. Weiterhin werden Kaiser Rudolf II., seine politische Rolle in den Jahren um 1600 und die Kunst an seinem Hof von Stefan Mühlhofer und Barbara Welzel thematisiert. Im Zentrum des kunsthistorischen Beitrags steht ein zu seiner Zeit hochgerühmtes „Kunststück“ des Haarlemer Künstlers Hendrick Goltzius für die kaiserliche Sammlung, das daran erinnert, dass die Liebe friert, wenn das Land seine Fruchtbarkeit nicht entfalten kann. ‎


Über „Bild und Klang“

Die Vorlesungsreihe „Bild und Klang“ bringt die TU Dortmund in die Stadt, die Stadtkirche St. Reinoldi wird zum Hörsaal. Der Raum der Kirche und die Kunstwerke sind nicht einfach Kulisse, sondern rücken immer wieder in den Blick: als Thema der Vorlesung, als Kontextualisierung der Themen, aber zuweilen auch als Widerpart für andere, scheinbar nicht in den Raum gehörende Bilder und Klänge. Die Vorlesung richtet sich gleichermaßen an Studierende wie an die städtische Öffentlichkeit. Interessierte sind herzlich eingeladen.


Termine:

dienstags 19.30–21.00 Uhr 

18./25. Oktober 2022

8./15./22./29. November 2022

6./13.Dezember 2022

10./17./24. /31. Januar 2023


Veranstalter: Technische Universität Dortmund in Kooperation mit dem Stadtarchiv Dortmund, der Conrad-von-Soest-Gesellschaft und der Stadtkirche St. Reinoldi

Leitung: Dr. Stefan Mühlhofer | Prof. Dr. Michael Stegemann | Prof. Dr. Barbara Welzel 

Team für das Wintersemester 2021/2022: Alexander Gurdon M.A. | Dr. Sarah Hübscher, Judith Klein M.A. | Dr. Christopher Kreutchen | Pfarrer Michael Küstermann | Dr. Stefan Mühlhofer | Dr. Christin Ruppio | Prof. Dr. Barbara Welzel | PD Dr. Andreas Zeising

Kontakt: Prof. Dr. Barbara Welzel TU Dortmund Institut für Kunst und Materielle • Telefon: (0231) 755-2955  Pfarrer Michael Küstermann Stadtkirche St. Reinoldi

 …………………………………………………………………………………………………………………………………...